FEB Netzwerk

Das Alumniteam kümmert sich um die Pflege und den Ausbau des Alumni-Netzwerkes. Derzeitig umfasst unsere Datenbank über 1.000 Alumni, die auch heute noch regelmäßig bei Veranstaltungen teilnehmen, und sich für den Studiengang engagieren. Schon von Beginn des Studiums an, können EB-Studierende somit auf ein breites Netz an Unterstützung und Kontakte zählen.

 

Das Alumniteam organisiert regelmäßig Gastvorträge mit EB-Alumni, die heute in verschiedensten Branchen auf der ganzen Welt verteilt arbeiten.  Dadurch bieten wir unseren Studierenden die Chance an den Erfahrungen unserer Alumni teilzuhaben und mit Ihnen in persönlichen Kontakt zu treten.

 

Die Alumnibeauftragten kümmern sich außerdem um das EB-eigene Mentorenprogramm.

Hier bieten Mentoren (Alumni) Ihre Expertise und Erfahrungen an, um jüngere Studierende (Mentees) bei Ihrem beruflichen Werdegang zu begleiten. Dies betrifft Themen wie Praktikumssuche, Masterwahl oder dem Karriereeinstieg nach dem Studium.

Eindrücke kürzlicher

 Alumni Vorträge

Ulrich Sprenzel

From a corporate world to #startuplife

Ulrich Sprenzel.PNG

Vom Job als Vorstandsassistent bei der Hypo Real Estate, zum Unternehmensberater bei PWC, über die Position als CFO beim Startup paymill, bis zum eigenen Gründungsvorhaben. Von jedem seiner Karriereschritte konnte uns EB-Alumnus Ulrich Sprenzel wertvolle Lektionen mit auf dem Weg geben. Unser Takeaway vom ersten Alumni-Vortrag: Chancen ergreifen und aus jeder Erfahrung lernen.

Authari Megele

Blockchain in Trade Finance

Authari Megele.PNG

Blockchain, dezentrale Netz-werke und Co. In seinem Gastvortrag gab uns Authari Megele eine Einführung zu innovativen Plattformlösungen an Hand verschiedener Beispiele von seiner Arbeit bei Marco Polo, dem größten Trade und Working Capital Finance Netzwerk auf Basis der Blockchain. Im Anschluss gab er Tipps zu einem erfolgreichen Start in eine Finance Karriere nach dem EB-Studium, von denen alle Anwesenden profitierten.

Timur Burlaka

Master, Praktikum, Berufseinstieg - die vielen Wege nach dem Bachelor

Timur Burlaka.PNG

Als Masterstudent in Mannheim und ehemaliger FEB Präsident stellte uns Timur Burlaka in seinem Vortrag die vielen Wege nach dem Bachelor vor. Dabei ging er nicht nur auf in- und ausländische Masterstudien-gänge ein, sondern thematisiert auch verschiedene Möglichkeiten zum direkten Berufseinstieg nach dem Studium. Unser Takeaway: Sich übergeordnete Ziele aussuchen und diese mit der richtigen Berufs- und Studienwahl verfolgen.

Kai Saworski

Was konnte ich aus dem Studium im Leben am meisten gebrauchen?

Diese Frage beantwortete Kai Saworski aus seiner Perspektive anhand verschiedener Stationen aus seinem Berufsleben. Seien es interkulturelle Kompetenzen oder Grundlagen der BWL.

Das EB-Studium stattete den Produktmanager mit den nötigen Soft und Hard Skills für eine erfolgreiche Karriere in einem internationalen Umfeld aus. Seine Botschaft an uns: Das Studium nutzen, um aus seiner Komfortzone herauszukommen.